Über unser
UNTERNEHMEN

ÜBER UNSER UNTERNEHMEN

Eine kleine Chronik- von 1910 bis heute: Im Dienste der Sauberkeit

 

ENTSTEHUNG

Im Jahre 1910 in Form einer Heißmangel und dem bügeln von Eckenkragen, von Ferdinand und Luise Hartwig gegründet, erfolgte vor dem 2. Weltkrieg die Übergabe des Betriebes an die 2. Generation.

 

Fortan führten Ferdinand und Anna Hartwig, mit einer Unterbrechung während des 2. Weltkriegs bis 1950, die betrieblichen Geschicke. Nach dem Krieg, im Jahre 1950, wurde der Betrieb im Stoltenhof, einer Genossenschaftswäscherei, wieder aufgenommen.

 

Das Geschäft hatte sich ausgeweitet: Hier wurde Bewohner- und Privatwäsche bearbeitet.

Bereits im Jahre 1959 kam es zu einem weiteren Entwicklungsschritt:

Es wurde die Wäscherei Karl Wille in Hamburg Lokstedt übernommen. Zu der Zeit war die 3. Generation, Alfred Hartwig, bereits im Betrieb tätig und Margret Hartwig kam in diesem Jahr ebenfalls dazu.

 

1970 übernahmen sie den Betrieb von Anna und Ferdinand und erweiterten den Kundenstamm auf kleine Hotels und Pensionen.

 

Im Jahr 1992 und 1994 traten Thomas und Nils, die nun 4. Generation, in den elterlichen Betrieb ein.

 

Von da an wurde ein konsequenter Expansionskurs gefahren. Man hatte die Zeichen der Zeit erkannt:

1996 erfolgte die Übernahme der Hammonia Wäscherei Gebr. Schütt GmbH, ansässig in HH-Alsterdorf, durch die Brüder. Von diesem Moment an rückte der Privatwäschebereich zunehmend in den Hintergrund und wurde im Jahr 1999 komplett zu Gunsten der Hotel- und Gastronomiewäsche eingestellt.

 

Im August 1999 erfolgte dann die Übernahme des elterlichen Betriebes durch die Hammonia Wäscherei und Wäscheverleih Hartwig GmbH.

 

 

AKTUELL

Heute, im Jahre 2015, im Zuge konsequenter Erweiterung, Modernisierung, Investitionen in führende, wegweisende und energieeffiziente Technologien, betreibt die Hammonia Wäscherei Hartwig GmbH bereits 2 Betriebsstätten in HH-Lokstedt und Stellingen und beliefert ausschließlich Hotel- und Gastronomiebetriebe.

 

  • Täglich werden über 20 Tonnen Wäsche abgeholt, verarbeitet und geliefert.
  • Trotz Technik: 65 Mitarbeiter kümmern sich um Ihre Wäsche
  • 6 Fahrzeuge mit 7,5 Tonnen sowie weitere kleinere Transporter sorgen für pünktliche Abholung und Lieferung